Tipps u. Hinweis

Einstellung der Waageschnüre

Normalerweise fliegt der Drachen so, wie er eingestellt ist. Geübte Drachenflieger stellen ihn aber nach einem Probeflug jedesmal neu ein. Wenn man die beiden Ringe der Waageschnüre am Drachen in die Hand nimmt, sollte der Drachen waagerecht hängen (deshalb heissen sie Waageschnüre). Ist der Wind eher schwach, empfiehlt es sich die Ringe so zu verstellen, dass die Nase des Drachens etwas höher kommt als die Segelunterkante (wenn man ihn an den Ringen hält). Ist der Wind stark, sollte die Nase etwas nach unten zeigen. Die Einstellung: (Fast) alle Drachenmodelle haben eine Markierung an den Waageschnüren. Diese Markierung zeigt immer die Ausgangslage.

Noch zwei Worte zur Kunst des Drachenlenkens

Viele dieser Fluggeräte kommen mit ganz wenig Wind aus. Es gibt Drachen, die eine Windstärke von 0 bis 2 brauchen. Das heißt, sie fliegen auch bei Windstille. Allgemein sind Windstärken von 2 bis 6 ideal. Überlege, wie der Wind dort ist, wo Du den Drachen steigen lassen willst. Wenn Du Dir unsicher bist, frage bei uns oder bei einem unserer Händler nach Deinem idealen Drachen nach.